preloader

Qualität und Sicherheit für unsere Kunden

Qualität und Sicherheit für unsere Kunden

Die Energiequelle Propan verfügt über Eigenschaften, die zu unserer modernen Zeit passen. Es ist nicht giftig, löst sich im Wasser nicht auf und hat lediglich einen geringen CO2- und Feinstaubausstoß. Im Gegensatz zur Energie aus dem Gas- oder Elektrizitätsnetz ist für die Anwendung von Propan zu Heizzwecken ein Behälter erforderlich: ein Gastank. Bei der Installation eines Gastanks sind einige Sicherheitsanforderungen zu erfüllen, die in den DVFG-TRF 12 festgelegt sind. Die wichtigsten Punkte sind:

  • Eine optimale Größe: Gastanks haben Standardgrößen (1,2 – 1,5 – 2,1 – 2,9 t). Die am besten geeignete Größe hängt vom Verbrauch, von der Fläche, die geheizt werden muss, sowie von der Anzahl der Personen ab, die zum Haushalt gehören.
  • Der richtige Standort: Gastanks werden im Allgemeinen außerhalb des Hauses aufgestellt. Hierbei kann es sich um einen über- oder unterirdischen Standort handeln, der jedoch einige Vorschriften erfüllen muss. Es müssen beispielsweise bestimmte Abstände eingehalten werden; die Zufahrt für Tankwagen muss frei sein, damit diese Gas liefern können; oberirdische Tanks müssen vor Feuerüberschlag geschützt werden; unterirdische Tanks müssen korrosionsbeständig sowie im Boden verankert sein und der Domschacht darf nicht beschädigt sein.
  • Die richtige Farbe: Oberirdische Tanks sind im Sommer oftmals direkt der Sonne ausgesetzt, deshalb sind nicht alle Farben erlaubt. In den meisten Fällen sind sie weiß oder hellgrün. Auch andere helle Farben sind gestattet.
  • Vorgeschriebene Wartung und Prüfungen: Jewagas-Tanks sind mit integrierten Sicherheitssystemen ausgestattet. Zum Beispiel gegen Überfüllung oder Überdruck. Das Gesetz schreibt regelmäßige Prüfungen vor, die von der Tankart abhängig sind.

Der Jewagas-Energieberater unterstützt den Kunden bei der Auswahl der geeigneten Anlage. Dabei stehen die Bedürfnisse unserer Kunden immer im Mittelpunkt. Er begleitet alle Schritte, die bis einschließlich zur Inbetriebnahme unternommen werden. Danach berät und informiert er den Kunden über die regelmäßige Wartung, Prüfungen etc.

Gasqualität

Wenn wir über Flüssiggas sprechen, meinen wir damit Propan, Butan oder ein Gemisch dieser beiden Gase. Im Vergleich zu Butan hat Propan einen niedrigen Siedepunkt (ca. -42 °C). Aus diesem Grund kann Propan auch im Winter problemlos im Freien gelagert werden. Jewagas liefert 100 %-iges Propan nach DIN 51622 Norm.

Wünschen Sie ehrliche Informationen und einen fairen Preis?

Unsere Berater informieren Sie gerne über die Lösung, die am besten zu Ihrer Situation passt.